Informationsmanagement und digitale Transformation

Informationsmanagement und digitale Transformation | Iron Mountain

Große Erwartungen, kleine Schritte

Die Digitalisierung hat in den vergangenen Jahren den Alltag komplett verändert – sowohl im privaten als auch im geschäftlichen Bereich. Diese Entwicklung ist seitens der Unternehmen von großen Erwartungen an die Wertschöpfung begleitet. Buchstäblich beginnt die Digitalisierung in Unternehmen häufig mit digitalisierten Dokumenten – seien es Verträge, Personalakten oder Kundeninformationen –, und damit wachsen die Berge an digitalisierten Dokumenten. Nicht selten jedoch fehlen notwendige Schritte zu deren optimaler Verwaltung, so dass aus diesen Unternehmensinformationen Mehrwert erzielt werden kann. Ein solch unzureichendes Informationsmanagement könnte die Vorteile der digitalen Transformation verhindern.

Auf Organisationen wächst mit der zunehmenden Digitalisierung der Druck, ihre Informationen nicht nur sicher aufzubewahren und zu entsorgen, sondern daraus Wert zu schöpfen, unter gleichzeitiger Einhaltung der Datenschutz- und Aufbewahrungsvorgaben. Wie steht es in deutschen Unternehmen um die aktuelle Informationsmanagementpraxis und wie trägt diese zu einer erfolgreichen Bewältigung der Digitalen Transformation bei?

Dieses Whitepaper wirft einen Blick auf das Informationsmanagement in deutschen Unternehmen, wie diese sich diesbezüglich auf die digitale Transformation einstellen und welchen Informationsmanagement-Risiken sie sich aussetzen.